In den verschiedenen Schularten stellt der evangelische Religionsunterricht einen unverzichtbaren Bestandteil des vielfältigen Schullebens dar und erreicht im Dekanat Neu-Ulm jede Woche rund 9.000 Kinder und Jugendliche in 140 Schulen. Der evangelische Religionsunterricht steht allen Schülerinnen und Schülern offen und findet bei ihnen ebenso positive Resonanz, wie bei vielen Lehrerinnen und Lehrern, bei den Schulen und in der Elternschaft. Auch eine steigende Anzahl von bekenntnislosen Schülern, die am evangelischen Religionsunterricht teilnehmen, zeigt seine Beliebtheit. Die Beteiligung von staatlichen und kirchlichen Lehrkräften verschiedener Berufsgruppen trägt dazu bei, dass der evangelische Religionsunterricht seinen Beitrag im Schulleben verantwortlich wahrnehmen kann – angefangen bei Schul- oder Schülergottesdiensten, Schulseelsorge, Projekten und verschiedenen Arbeitsgemeinschaften. Das Dekanat unterstützt die Qualität des evangelischen Religionsunterrichts durch Fortbildungsangebote, wie dem religionspädagogischen Arbeitskreis und der Pfarrer-Lehrer Arbeitsgemeinschaft.

Spielerisch lernen im Religionsunterricht

Religionspädagogik

Kontakt: Schulreferat des Dekanats Neu-Ulm, Petrusplatz 8, 89231 Neu-Ulm, Tel. 0731 9748630



© 2017 Pfr. Andreas Erstling, Webmaster